Antennenkabel: Was ist zu beachten?

_______________________

Für die Qualität des Antennenkabels gibt es einige wichtige Faktoren, die vor dem Kauf eines Kabels zu beachten sind. Hierbei sollte man die Kenngrößen der Koaxial- bzw. Antennenkabel betrachten: Wellenwiderstand, Dämpfung, Abschirmung bzw. Isolierung des Kabels und natürlich allgemeine, physische Länge.

Wellenwiderstand

Der Wellenwiderstand eines Kabels gibt Aufschluss darüber, wie sich Wellen in einem Leiter verhalten. Er wird in Ohm angegeben. Für die Übertragung von TV-Signalen kommen nur Koaxialkabel mit einem Wellenwiderstand von 75 Ohm in Frage.

Dämpfung

Die Dämpfung eines Antennenkabels wird in Dezibel gemessen und wird so auch auf den Kabeln angegeben (dB). Beispielangaben des TELASS 100: Dämpfung auf 100 m (dB/100m): 5,6 dB bei 100 MHz, 16,4 dB bei 800 MHz und 26,7 dB bei 2000 MHz. Mit diesen Werten kann man grob einschätzen, wie gut ein Antennenkabel ist. Allerdings wird dies von weiteren Umweltfaktoren, wie z.B. der Umgebungstemperatur beeinflusst.

✔ Eine simple Faustregel gibt es aber trotzdem: Je niedriger die Signaldämpfung, desto besser!

Abschirmung

Die Abschirmung eines Kabels wird genauso wie die Dämpfung in Dezibel (dB) angegeben. Hier sollte ein möglichst hoher Wert stehen. Für TV-Signale reichen im Allgemeinen Antennenkabel mit einer Abschirmung von über 85 Dezibel ( >85 dB). Antennenkabel mit einem höheren Abschirmungwert sind notwendig, wenn in der Nähe Störsignale oder Störquellen sind (z.B. elektrische Geräte mit ähnlicher Frequenz wie das im Kabel geleitete Signal). Für eine vereinfachte Übersicht gibt es 3 verschiedene Abschirmungklassen, die für TV-Signale relevant sind: Class A: <85dB, Class A+: <100dB, Class A++ : <110dB

Länge der Antennenkabel

Die Länge eines Antennenkabels muss ausreichen, um die Empfangsgeräte mit der Antenne zu verbinden. Dies ist je nach Haushalt völlig unterschiedlich und sollte vorher abgemessen werden.

✔ Da die Signaldämpfung eines Antennenkabels mit unehmender Länge steigt, sollte das Kabel so lang wie nötig und so kurz wie möglich gehalten werden.

Kabel anschließen

Es gibt bereits fertig konfektionierte Antennenkabel mit Anschlüssen auf beiden Enden. Sind die Stecker nicht enthalten oder möchte man sein Antennenkabel in individueller Länge verlegen, gibt es Aufdrehstecker. Für einen Kabelanschluss wird ein Koaxial-Verbindungsstecker (Belling-Lee-Stecker) benötigt, der entweder einen männlichen oder weiblichen Pol besitzt. Für den Satellitenempfang benötigt man hingegen einen F-Stecker (F-Kompressionsstecker), der entweder an die Antenne selbst oder an die Antennenbuchse angeschraubt wird.